MÄRZ - ZICKLEIN FRÜHSTÜCK

Aktualisiert: Nov 9

Pünktlich knurren die kleinen Mägen! Um 08:30 Uhr erhalten die knapp einen Monat alten Zicklein ihr Frühstück. Zuvor werden die Muttertiere gemolken. Diese leben in einem separaten Laufstall, damit die Zicklein die Euter nicht leersaugen und der Landwirt die Milch gewinnen kann.


Ein Teil der Milch ist für die Zicklein reserviert, aus dem Rest entsteht Bio-Frischkäse. Bevor die Tränkemilch in den Tränke-Eimer kommt, muss sie auf Körpertemperatur (38-40°C) erwärmt werden, da sie sonst nicht richtig verdaut werden kann.


Die Zicklein kommen normalerweise im späten Winter zur Welt. So sind die weiblichen Jungtiere im Frühjahr stark genug, dass sie ohne Muttermilch auskommen und das saftige Weidefutter geniessen können.


Die männlichen Jungtiere werden normalerweise in separaten Gruppen gemästet und im Alter von ungefähr 8 Wochen als «Ostergitzi» geschlachtet. Ziegen sind Wiederkäuer und fressen hauptsächlich Gras oder Heu. Gemäss den Bio Suisse-Richtlinien müssen Wiederkäuer zu 100% mit biologisch zertifiziertem Futter gefüttert werden.


Ziegenmilchproduktion geht einher mit der Ziegenfleischproduktion.


Benjamin Wiedmer, Fotografie Bio Landwirtschaft, Filmprojekte Bio Landwirtschaft